Professionelles Print Design

Was ist Print Design?

Print Design bezieht sich auf die Gestaltung von Materialien, die gedruckt werden, wie z. B. Broschüren, Flyer, Visitenkarten, Poster, Verpackungen und vieles mehr. Das Ziel von Print Design ist es, Informationen und Botschaften visuell ansprechend zu präsentieren und eine Verbindung zwischen der Marke und der Zielgruppe herzustellen. Dabei werden sowohl ästhetische als auch funktionale Aspekte berücksichtigt, um eine effektive Kommunikation zu gewährleisten.

Es gibt auch viele technischen Aspekte, die beim Print Design zu beachten sind. Alle Farben werden in CMYK-Räume aufgeteilt (separiert), das sind die Grundfarben in der Druckbranche. Die CMYK-Farbpalette beinhaltet eine begrenzte Farbanzahl. Wenn die Anforderungen an Sonderfarben bestehen, z.B. leuchtende, intensivere Farben, benutzt man die Sonderfarben. Dabei sollte man beachten, dass die Druckkosten höher als bei Standard-Farben sind.

Print-projekte

Unsere Grafik-Agentur hilft Unternehmen, ihre Ideen zu innovativen Printprodukten zu entwickeln.

Print Design, Typografie

Tourismus Report Insel Usedom

usedom tourismus Gmbh

Cable Connectivity Group Product Overview

Print Design, Illustration

Produktportfolio / Product Overview

Cable Connectivity Group

Print Design, grafische Statistik-Auswertungen

Spielhefte mit Statistiken und Rückblicken

FC Bayern München Basketball

FC-Bayern-Heimspiel-Magazine
TKD-Portfolio

Print Design, Messeausstattung

Produktportfolio der Kabeln und Leitungen

tKD kabel gmbh

Technik und Wissenswertes

Bildbearbeitung für die Druckmedien

  • Auflösung: Stellen Sie sicher, dass Ihre Bilder eine ausreichende Auflösung haben (idealerweise 300 dpi), um eine hohe Druckqualität zu gewährleisten.

  • Farbmodus: Verwenden Sie den CMYK-Farbmodus für gedruckte Materialien, da dieser die Farben genauer darstellt als der RGB-Modus, der für Bildschirme verwendet wird.

  • Bildretusche: Optimieren Sie Bilder für den Druck, indem Sie Unvollkommenheiten entfernen, Kontraste anpassen und Farben korrigieren.

  • Dateiformat: Speichern Sie Bilder im richtigen Dateiformat (z. B. TIFF oder JPEG mit hoher Qualität) für den Druck.

Materialauswahl: Das richtige Papier

  • Papiergewicht: Wählen Sie das richtige Papiergewicht basierend auf dem Verwendungszweck (z. B. schweres Papier für Broschüren, leichtes Papier für Flyer).

  • Papiertextur: Berücksichtigen Sie die Textur des Papiers (glatt, strukturiert, matt, glänzend) und wie sie zum Gesamtdesign beiträgt.

  • Papierfarbe: Entscheiden Sie sich für die richtige Papierfarbe (weiß, elfenbein, farbig), die zum Design und zur Marke passt.

Druckdatenvorbereitung

  • Bleed (Beschnitt): Fügen Sie einen ausreichenden Beschnittbereich hinzu, um sicherzustellen, dass das Design bis zum Rand gedruckt wird, ohne weiße Ränder zu hinterlassen.

  • Schriften einbetten: Verwenden Sie eingebettete Schriften, um sicherzustellen, dass Ihr Text korrekt angezeigt wird, auch wenn der Drucker die Schriftart nicht hat.

  • Farbprofil: Stellen Sie sicher, dass das richtige Farbprofil für den Druck angewendet wird, um Farbgenauigkeit zu gewährleisten.

  • Dateiformat: Speichern Sie Ihre Druckdateien im richtigen Format, um Kompatibilitätsprobleme zu vermeiden.