Digitalisierte Speisekarte für Ihr Restaurant

QR-Code Biergartenoase Langenzenn

Biergartenoase in Langenzenn >> zur Webseite

Print vs. Non-Print

Ein Gast setzt sich im Restaurant an den Tisch und kriegt die Speisekarten zum Auswählen der Gerichte. Speisekarten liegen gut in der Hand, die Haptik ist entscheidend. Aber stimmt das so auch? Gewiss gibt es auch Karten mit unleserlichen kleinen Schriftgrößen gedruckt auf Papier, welches eingerissen ist oder schlichtweg alte Karten die bereits lange in Gebrauch sind.

Sehen wir uns mal Speisekarten aus der Sicht eines Restaurant-Betreibers an.

Die Menükarten:

  • werden oft nachgedruckt (Abnutzung, Preisanpassung, Speiseangebot-Wechsel usw.), was wiederum zu höheren Kosten führt,
  • sind nicht hygienisch,
  • können dem Personal mehr Arbeit machen z.B. durch das Reinigen der Karten,
  • sind ggf. starker Beschädigung ausgesetzt.

Vorteile einer digitalisierten Speisekarte

Die Digitalisierung ist zwar in aller Munde, jedoch gibt es viele Branchen, die noch an Traditionellem festhalten. Mitunter Restaurants, die sich aufgrund fehlender Information nicht trauen, ebenfalls digitale Speisekarten anzubieten. Folgende Gründe sprechen für eine Digitalisierung Ihrer Speisekarte:

  • Man minimiert die Druckkosten, da man nicht mehr für jeden Tisch Speisekarten einplanen muss.
  • Die Preise und das Sortimentsangebot sind bei richtiger Digital-Pflege immer aktuell.
  • Mithilfe einer erweiterten Bestellsoftware kann das Personal effizienter und mit weniger Zeitdruck arbeiten, da es keine Bestellungen mehr aufnehmen muss.
  • Das interaktive Angebot kann zu größeren Bestellungen animieren.

Kombination aus Physisch und Digital

Trotz aller Vorteile der digitalen Speisekarte, empfehlen wir Ihnen ebenfalls klassische Speisekarten anzubieten. Die Kombination aus Digital und Physisch hat sich bei Gästen bewährt, da es ein barrierefreies und modernes Angebot schafft.

Unser Angebot

Es gibt viele Möglichkeiten, Ihre bestehenden Speise- und Getränkekarten zu digitalisieren:

  • Wir erforschen den Ist-Stand vor Ort, oder Sie senden uns ein Exemplar einer Speisekarte per Post zu.
  • Wenn die Karte im pdf-Format vorliegt, entwerfen wir Ihnen den Aufsteller in Ihrem Corporate Design.
  • Wir können einen One-Pager dazu programmieren und im Web veröffentlichen.
  • Bei erhöhtem Budget bitten wir für Ihre Karte eine Webseite mit integrierter Bestellfunktion an. So sparen Sie die Personal- und die Druckkosten. Jeder Besucher bestellt direkt über den QR-Code.
  • Marketing und Werbung: Im Vergleich zu physischen Speisekarten, haben digitale Speisekarten ebenfalls die Möglichkeit als Werbeträger zu dienen. Sie können ihre Menükarte ganz einfach mithilfe eines QR-Codes in einer Zeitschrift, oder anderen Werbeflächen bewerben.
Picture of Nadja Rockel

Nadja Rockel

Senior-Grafikdesignerin

weitere news